Unternehmensphilosophie

Der Verlust eines Nahestehenden ist für die Hinterbliebenen mit einer extrem belastenden Zeit verbunden. Wir wissen, dass wir Ihnen den Schmerz nicht nehmen können. Aber wir werden alles tun, um die Angehörigen in der Zeit des Abschieds optimal zu entlasten. Dafür setzen wir uns ein: mit unserem Fachwissen, unserer Erfahrung, unserem Qualitätsanspruch und selbstverständlich auch mit Empathie und Sensibilität, die für die Trauernden jetzt wichtig sind.

Wir achten Traditionen und sind offen für Innovationen. Jeder Abschied ist so individuell wie das Leben. Die Wünsche der Hinterbliebenen stehen für uns im Vordergrund und dafür nehmen wir uns Zeit, denn Trauer braucht nicht nur helfende Hände sondern auch offene Ohren. Den letzten Weg eines Menschen gestalten wir liebevoll und besonders persönlich, denn die Würde und die Erinnerungen bleiben auch über den Tod hinaus lebendig.

Die Familie Gann

Das Bestattungsinstitut Gann, ein ehemaliger Schreinereibetrieb, wurde im Jahr 1967 in Weil der Stadt von Friedrich, Dieter und Rudi Gann gegründet. Durch einen Trauerfall in der Familie entwickelte sich damals eine neue Motivation. Sie fühlten sich dazu berufen, trauernden Menschen eine Stütze zu sein. Das hat sich bis heute nicht geändert. Luise und Dieter Gann haben die Familientradition bis zum Jahr 2015 erfolgreich fortgeführt. Mit der Übernahme des Unternehmens durch ihre Kinder Claudia, Frank und René sowie mit der Unterstützung durch Schwiegertochter Nadine steht nun die dritte Generation den Menschen im Trauerfall hilfreich zur Seite.